Sonderpädagogen werden in ihrer täglichen Arbeit mit behinderten und auf andere Weise beeinträchtigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit vielseitigen Problemstellungen konfrontiert. Denn ihre Aufgaben gehen weit über die des klassischen Lehrauftrages hinaus: Als Lehrer, Erzieher und Betreuer in Personaleinheit gilt es, sonderpädagogischen Förderungsbedarf festzustellen, zu decken und mit schwierigen Verhaltensweisen umzugehen. Umso wichtiger ist es für Mitarbeiter in der Sonderpädagogik, regelmäßig Weiterbildungen zu besuchen, um neue Ansätze im Umgang mit ihren Schülern zu lernen. 

Ein Beispiel hierfür ist der Umgang mit Menschen mit Autismus und verwandten Entwicklungsstörungen. Hier bestehen häufig Kommunikationsschwierigkeiten. Unsere Weiterbildungs-Angebote liefern den Fachkräften ein wichtiges Instrumentarium, um den vielfältigen Herausforderungen der Sonderpädagogik gerecht werden zu können. 

Unsere Schulungen und Qualifizierungen decken ein breites Spektrum an Weiterbildungs-Maßnahmen für Heil- und Sonderpädagogik ab. Von der Zertifizierung für die Anwendung von PECS in der Arbeit mit Menschen mit Kommunikationseinschränkungen über interaktive Trainings zum Pyramid-Ansatz bis hin zum Inhouse-Workshop vor Ort in Ihrer Organisation: Mit uns finden Sie die richtige Sonderpädagogik-Weiterbildung im Bereich Kommunikationsaufbau mit nonverbalen und sprachlich eingeschränkten Personen.

Der Pyramid-Ansatz

Der Pyramid-Ansatz bietet Lösungen für zahlreiche zentrale Problemstellungen in der Sonderpädagogik. Eine Weiterbildung in diesem Bereich ist deswegen in jedem Fall sinnvoll. Der Fokus der Methode liegt auf der Einrichtung effektiver Lernumgebungen, welche die spezifischen Bedürfnisse der Schüler berücksichtigen. Als Grundlage für die Ermittlung dieser individuellen Anforderungen werden die Prinzipien der angewandten Verhaltensanalyse (ABA) angewandt. Dabei werden von Verhaltensprinzipien wissenschaftlich abgeleitete Methoden systematisch eingesetzt, um gesellschaftlich wichtige Verhaltensweisen, in kleine Einzelschritte unterteilt, zu erlernen. 

Unsere Weiterbildung zum Pyramid-Modell gibt Fachkräften in der Heil- und Sonderpädagogik damit einen wertvollen Werkzeugkasten für ihre Arbeit mit Menschen mit Kommunikationsschwierigkeiten, Autismus, Entwicklungsverzögerungen und anderen Lernbehinderungen an die Hand.

PECS®-Weiterbildung für Fachkräfte aus Heil- oder Sonderpädagogik

Das Picture Exchange Communication System (PECS) ist eine evidenzbasierte Methode der Kommunikationshilfe, die sich besonders bei Personen mit Autismus bewährt hat. Da sich das PEC-System aber auch bei anderen Sprachstörungen und in jedem Alter anwenden lässt, ist eine Weiterbildung im Bereich PECS für Fachkräfte im Bereich Sonderpädagogik auch außerhalb vom Umgang mit Autisten sinnvoll. Mit dem Erwerb unserer PECS Implementer-Zertifizierung geben wir Sonderpädagogen die Möglichkeit, mit einem Gütesiegel zu belegen, dass sie die PECS-Methode dem Standardprotokoll entsprechend umsetzen. Im Rahmen des PECS Manager-Zertifizierungsprogramms erwerben Teilnehmer unserer Weiterbildungen zusätzlich die Qualifikation, als PECS-Fachkraft in der Heil- und Sonderpädagogik tätig zu werden sowie PECS-Overviews durchzuführen.

Weiterbildungen in der Sonderpädagogik direkt vor Ort in Ihrer Einrichtung

Der kosteneffizienteste Weg zu einer Sonderpädagogik-Weiterbildung beispielsweise zum Pyramid-Ansatz oder zur PECS-Zertifizierung führt über unsere Inhouse-Trainings. Diese Schulungen finden direkt vor Ort in Ihrer Einrichtung oder an einem anderen Ort Ihrer Wahl statt. Ein derartiger Workshop gibt Ihnen und den anderen teilnehmenden Mitarbeitern maximale Flexibilität bei der Wahl von Standort und Schulungszeiten. Ob in der Förderschule, in der Behindertenwerkstatt oder in einer Einrichtung der Erwachsenenbildung: Mit einer Inhouse-Weiterbildung lassen sich in der Heil- und Sonderpädagogik ganz individuelle und gegebenenfalls besondere Schulungsbedürfnisse decken.

Informieren Sie sich im Folgenden über unsere unterschiedlichen Weiterbildungsangebote: